Zerfetzte Seele
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/exilia

Gratis bloggen bei
myblog.de





...

dummfug den ich liebe.

Ich sitz in der Küche und treibe
den Käse über die Reibe
Ich schau ihn an und hoffe sodann,
dass ich kein Gedicht darüber schreibe.

im zug
im zug war´s zugig
er fuhr zu zügig
bei offener Tür
das merk ich mir

Gedanken an Früher
Als ich ein kleiner Junge war,
war alles einfach wunderbar:
ich saß im Sand mit einem Sieb,
und folgte meinem Forschertrieb,
ich siebte und siebte und siebte,
weil ich das Sieben so liebte.
Später dann, vielleicht mit acht,
hab ich anderes gemacht,
ich hatte Locher und Papier,
und wusste, das genügte mir:
ich lochte und lochte und lochte,
weil ich das Lochen so mochte.
Unter tausenden von Geschenken,
war auch irgendwann das Denken.
Und da lag ich - nächtelang,
und hatte diesen bösen Zwang,
ich dachte und dachte und dachte,
obwohl es mich wahnsinnig machte.
Heut versuch ich mich vom Denken
So gut wie möglich abzulenken,
Doch meistens klappt das überhaupt nicht,
und auch das Reimen fällt mir schwer.
So schwer, so schwer, so schwer, so schwer,
wenn doch das Reimen nur nicht wär.
In solchen Momenten, da denke ich:
ach wäre doch alles geblieben,
wie damals beim Lochen und Sieben.
24.1.07 19:25
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung